Die Geschichte des Haus

Es gibt viele Anekdoten zu erzählen über die Höchweid. Eine der spannendsten für uns ist allerdings, dass unser Architekt Benno Baumeler schon als Jugendlicher bei der ursprünglichen Erbauung des Seminars Höchweid beteiligt war. Nämlich als Architekturstudent, welcher seinem Vater interessiert über die Schulter geblickt hat und die Entstehung aufmerksam mitverfolgt hat. Dass er nun als arrivierter Berufsfachmann nochmals zu diesem Projekt zurückkehrt, freut uns besonders. Er hat damit massgeblich dazu beigetragen, dass der ursprüngliche Geits des gemeinsamen Wohnens, Arbeitens und Betens zu zwei Dritteln aufrecht erhalten werden kann.

Die in die Jahre gekommenen Liegenschaft freut sich auf die Vitalisierung, doch der Blick auf die aktuellen Strukturen lässt schon erahnen, in welcher Attraktivität die Liegenschaft 2024 wieder erstrahlen wird

Die einzigartige Wohnlage der Bewia Höchweid

Aktuell präsentiert sich die Wohnanlage BEWIA in den bisherigen Strukturen als Missionsseminar. Die Revitalisierung der Liegenschaft beginnt 2022. Wir zeigen Ihnen die wirklich einzigartige Wohnlage und das «alte» Gebäude in den nachfolgenden Bildern.